Vers.:05. 04. 2009
VEREINIGUNG GEGEN FLUGLÄRM DRESDEN e. V.
Gemeinnütziger Verein, eingetragen im Vereinsregister des Registergerichtes Dresden unter VR 3221
Mitglied in der Bundesvereinigung gegen Fluglärm e.V.

[Hauptseite] [Links]   [Dokumente]     [Ziele]   [Satzung/Mitgliedschaft]   [Termine]   [Kontakt]

Aktion 2006
Warum unterstützen wir Klagen von Betroffenen gegen Nachtfluglärm ?

Sehr geehrte Anwohner im Flughafenbereich,

1. Die Klage ist jetzt erstmals möglich, da durch den Neubau und die Landebahnverlängerung ein Planfeststellungsverfahren durchgeführt werden muss. Bisher müssen wir hier mit einer uneingeschränkten Betriebsgenehmigung leben, die alles nach oben zulässt.

2. Im erteilten Planfeststellungsbeschluss ist kein von uns Betroffenen gefordertes Flugbetriebsverbot in den Nachtstunden (22 bis 06 Uhr) enthalten.

3. Zur mehrfach geäußerten Meinung „ Die paar Flugzeuge stören nicht !“ (?):
Mit den paar Flugzeugen nachts kann der Flughafen die erforderlichen Rentabilität nicht erreichen. Er muss, um den Flughafenbetrieb in den Nachtstunden ökonomisch zu betreiben, die Zahl der Flugbewegungen tagsüber erhöhen.

4. Wenn Berlin-Schönefeld ein Flugverbot zwischen 0 und 5 Uhr angeordnet bekommt, warum sollte dies in Dresden nicht möglich sein. Oder wollen Sie die in der Zukunft daraus resultierenden erhöhten Nachtflüge ertragen !

5. Als innerstädtischer Flughafen gewollt, muss er den Belastungen der Anwohner Rechnung tragen und da kann eben nachts nicht geflogen werden.

6. Durch die Erhöhung der Lärmbelastung sinkt der Wert Ihrer Immobilie weiter, die Vermietungsmöglichkeiten werden schlechter. Es findet eine kalte Enteignung statt.

7. Fluglärm - insbesondere nachts -, schädigt nachgewiesener Maßen Ihre Gesundheit nachhaltig

Die Klage ist finanziert, jetzt geht es darum, das Gerichtsverfahren abzusichern. Für drei ausgewählte Musterkläger, die mit persönlichen Einsatz für das Gemeinwohl streiten, muss gesichert werden, sie im vollen Umfang finanziell frei stellen zu können.

Bedenken Sie, nur wer sein Recht erstreitet, bekommt sein Recht und Recht zu bekommen, erfordert auch Geld für den Rechtsanwalt und fürs Gericht.

Bitte unterstützen Sie die „Vereinigung gegen Fluglärm Dresden e.V.“ , die das dem Gemeinwohl dienende Vorhaben für einen anwohnerverträglichen Flughafen organisiert, mit einer Spende. Das Geld aus diesem Spendenfond erhalten Sie anteilig zurück, wenn wir erfolgreich geklagt haben, wovon wir ausgehen.

Der Vorstand des Vereinigung


Gilt nicht mehr :

Konto: 312 013 30 50                   BLZ: 850 503 00                      Bank: Ostsächsische Sparkasse Dresden

Zahlungsgrund (unbedingt angeben): Spende Widerspruch Planfeststellungsverfahren

Geben Sie bitte in der Überweisung Ihren Namen mit Adresse (in zweiter und dritter Zeile der Überweisung) an.
Für Spenden ab 50 EUR können wir Ihnen eine Spendenquittung ausstellen, ansonsten gilt der Kontoauszug als Beleg.

 


[Hauptseite] [Links]   [Dokumente]    [Ziele]   [Satzung/Mitgliedschaft]   [Termine]   [Kontakt]