Vers.: 08.03. 2008
VEREINIGUNG GEGEN FLUGLÄRM DRESDEN e. V.
Gemeinnütziger Verein, eingetragen im Vereinsregister des Registergerichtes Dresden unter VR 3221
Mitglied in der Bundesvereinigung gegen Fluglärm e.V.

[Hauptseite] [Links]   [Dokumente]    [Ziele]   [Satzung/Mitgliedschaft]   [Termine]   [Kontakt]

Aktuelles 2007

  16. 04. 2007 :  
  Der Vorstand der Vereinigung gegen Fluglärm Dresden e.V.
hat in Übereinstimmung mit den Musterklägern und privaten Sammelklägern beschlossen, für die weitere Vertretung der Klageverfahren vor dem Bundesverwaltungsgericht
Herrn RA Johannes Bohl aus Würzburg (
http://www.ra-bohl.de/html/home.html ) anstelle von Herrn RA Dr. Eiding zu beauftragen.

--------------

Wie zu erfahren war, bessert der Flughafen Dresden seinen Antrag auf Planfeststellung nach,
um Festlegungen des BVG im Leipziger Urteil zu berücksichtigen.
Damit wird sich die Verhandlung der Klage wahrscheinlich auf August 2007 verschieben. Geplant war bisher April/Mai 2007

--------------

 
  27. 08. 2007 :  
  Veröffentlicht im:
Dresdner Amtsblatt 31-32/2007 v. 10. August 2007: , Seite 4:

Amtliche Bekanntmachung im Auftrag des Regierungspräsidiums Dresden
Änderung des Planfeststellungsbeschlusses des
Regierungspräsidiums Dresden vom 25. Oktober 2005 für
das Bauvorhaben "Ausbau des Verkehrsflughafens
Dresden - Sanierung der Start- und Landebahn"

gemäß §§ 8 ff. LuftVG, § 1 SächsVwVfG, §§ 72 ff. VwVfG und § 9 UVPG
--------------

 
  06. 09. 2007 :  
  Neue Landebahn in Dresden offiziell am 6. September 2007 eingeweiht
und Mitglieder der Vereinigung protestierten gegen Nachtflüge
 
  30. 11. 2007 :  
 

Regierungspräsidium Dresden
Pressemitteilung 71/2007 - 30.11.2007

Nachtflugverbot am Flughafen Dresden ab Oktober 2008
Das Regierungspräsidium Dresden (RP) hat für den Flughafen Dresden eine Veränderung der bisher gültigen Nachtflugregelungen verfügt. Danach sind in der Zeit zwischen 22:00 und 6:00 Uhr Flugbewegungen nur noch als planmäßige Starts und Landungen im gewerblichen Linien- und Charterverkehr bis 23:30 Uhr und wieder ab 5:30 Uhr zulässig. Verspätete Landungen und Starts werden außerdem zwischen 23:30 und 24:00 Uhr bzw. zwischen 5:00 und 5:30 Uhr zugelassen.
Die öffentliche Bekanntmachung des ergänzten Planfeststellungsbeschlusses erfolgt in den nächsten Tagen.
--------------

 
   

[Hauptseite] [Links]   [Dokumente]    [Ziele]   [Satzung/Mitgliedschaft]   [Termine]   [Kontakt]