Vers.: 18. 04. 2013
VEREINIGUNG GEGEN FLUGLÄRM DRESDEN e. V.
Gemeinnütziger Verein, eingetragen im Vereinsregister des Registergerichtes Dresden unter VR 3221
Mitglied in der Bundesvereinigung gegen Fluglärm e.V.

[Hauptseite] [Links]   [Dokumente]    [Ziele]       [Satzung/Mitgliedschaft]   [Termine]     [Kontakt]

  "Stadtflughafen Dresden"
- im Zentrum eines Ballungsraumes -
 
LINKS zun Thema:
Die Lärmüberwachung auf den Flughäfen der Europäischen Union

Was ist ein "Stadtflughafen" *) nach EU-Richtlinie 2002/30/EG
(
als pdf-Dokument )

AIRPORTNOISE
REGULATIONS
Dresden Airport

(übersetzen mit:
http://www.bing.com/translator/ )

Deutscher Fluglärmdienst e.V.

EUROPÄER GEGEN NACHTFLÜGE
Liste der Unterschriften

*)aus: EU-Richtlinie 2002/30/EG
Artikel 2, Begriffsbestimmungen:
b) "Stadtflughafen" ist ein Flughafen im Zentrum eines Ballungsraums, der über keine Piste mit einer Startrollstrecke von mehr als 2000 Metern verfügt und der lediglich Punkt-zu-Punkt-Flugdienste zwischen europäischen Staaten oder innerhalb europäischer Staaten anbietet, wo eine große Anzahl von Menschen objektiv durch Fluglärm belästigt wird und wo jede Zunahme der Flugbewegungen bei der extremen Lärmsituation eine besonders große Belästigung bedeutet. Diese Flughäfen sind im Anhang I aufgeführt. Der Anhang kann nach dem Verfahren des Artikels 13 Absatz 3 geändert werden.

Ein Flughafen im Zentrum eines Ballungsraumes (Mapquest-Karte)

Fluglärmmonitore am Flughafen Dresden:
aus: http://www.boeing.com/commercial/noise/dresden.html
Der Flughafen hat 1 mobilen und 5 feste Monitor/e. Das System wurde 1995 eingerichtet. Die Karte zeigt die Positionen der 5 festen Messtellen.
Bisher weigert sich der Flughafen Dresden, seine Meßdaten in
"Deutscher Fluglärmdienst e.V. - Meßwerte" zu veröffentlichen.

Berlin-Tempelhof

Umweltauskunft online:

Liegt mein Dresdner Grundstück im vom Fluglärm belasteten Bereich?

Ballungsraum Dresden (nach Wikipedia)
Ballungsraum Dresden (nach Landeshauptstadt Dresden)

Luftbild von Google-Flash Earth

Flughafen Dresden 3/04: Start- und Landebahn wird saniert
Der Flughafen Dresden hat einen neuen Plan: Die marode Startbahn soll nicht nur saniert, sondern auch verlängert werden – nach Osten. Dann könnten Flugzeuge für längere Strecken abheben. Die Anwohner befürchten deshalb mehr Lärm und kündigen Widerstand an.

[Hauptseite] [Links]   [Dokumente]    [Ziele]       [Satzung]   [Termine]     [Kontakt]